Română / English
Deutsches Staatstheater Temeswar

Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

nach Hans Christian Andersen
Inszenierung: Simona Vintilă

Ein kleines Mädchen wandert barfuß und traurig durch die weihnachtlich geschmückten Straßen und versucht, Schwefelhölzer zu verkaufen. Es friert so sehr, dass es sein erstes Streichholz entzündet. Im Lichtschein des Hölzchens fühlt sie sich, als würde sie an einem warmen Ofen sitzen, doch dies hält nur an, bis das Streichholz verlischt. Nach und nach zündet das Mädchen auch die weiteren Streichhölzer an und gleitet so in immer reichhaltigere Träume. Schließlich begegnet es seiner Großmutter und bittet diese, es in den Himmel mitzunehmen.


Premiere: 8. Dezember 2013 11:00
Dauer: 00:50

Besetzung

Die Erzählerin / Die Großmutter
Tatiana Sessler-Toami

Das Mädchen
Caroline Bicu

Die Platzanweiserin / Bürger / Theaterangestellter
Isolde Cobeţ

Der erste Zuschauer / Der Vater
Franz Kattesch

Der zweite Zuschauer / Sven
Boris Gaza

Der dritte Zuschauer / Jan
Horia Săvescu (a.G.)

Bürger / Theaterangestellte
Aljoscha Cobeţ
Anne-Marie Waldeck
Inszenierung
Simona Vintilă

Bühne und Kostüme
Ioana Popescu

Dramaturgie
Valerie Seufert

Musik
Dan Simion

Choreographie
Hellen Ganser (a.G.)

Sprecherziehung
Linda Moog


Soufflage und Regieassistenz
Oana Vidoni

Inspizienz
Constantin Ene

Maske
Lucia Preda (a.G.)

Pressestimmen

"Das Problem, das sich stellt, ist: wie transponierst du die Story in ein Bühnenspiel, so dass es dann, auf der Bühne, als Story empfunden wird, ohne dass die emotionale Aufladung der Geschichte verfälscht wird. Die Regisseurin Simona Vintilă erfindet zu diesem Zweck eine zusätzliche Geschichte: wie finden wir nur die Schauspieler, die uns die Gestalten des Stücks mit Leben erfüllen? Also eine Möglichkeit, die kleinen Zuschauer im Studiosaal des Deutschen Staatstheaters in die Magie des Spiels so einzuführen, dass sie auch bereitwillig mitmachen. Simona Vintilă hat sich nun schon auf Aufführungen für Kinder spezialisiert und sie fühlt intuitiv das Notwendige und versteht es, ihre Ausdrucksmittel so zu dosieren, dass der Charme der Story mitgeteilt wird, mit allen Emotionen und dramatischen Sinngebungen des Geschehens."


Ion Jurca Rovina in: Teatrul Azi, März 2014

Trailer

Fotos

You know this ain't just a show!